Abgesagt!!

06. Juni 2018 / 16:30 - 20 Uhr

Kurze Implantate

vs.

Augmentationen 

Fortbildungsveranstaltung für Implantologen

Jetzt Platz sichern!

Die Implantologie entwickelt sich seit über 30 Jahren sehr dynamisch und die Innovationskraft und Kompetenz der Implantathersteller und verwandten Disziplinen wie Regeneration und Rekonstruktionsverfahren eröffnen immer neue Optionen, auch Patienten mit schwierigen Knochenverhältnissen mit implantologischen Leistungen zu versorgen und ihnen damit Funktionalität des Kauapparates und damit Lebensqualität und Lebensfreude zurück zu geben.

Im Rahmen unserer Veranstaltung "Kurze Implantate vs. Augmentation" präsentieren wir Ihnen den aktuellen Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse über die Versorgung flacher Kieferkämme mit kurzen Implantaten zur Vermeidung von aufwändigen augmentativen Maßnahmen und die Chancen der Rekonstruktionstechniken – von kleinen Knochenaugmentation bis zur Sinusbodenelevation.

 

Sie erhalten Antworten und Verfahrenstipps auf die entscheidenden Fragen bei der Wahl und der Durchführung der für die jeweilige Patientensituation geeigneten Rekonstruktionsmaßnahme: verwende ich künstliches Ersatzmaterial oder löse ich das Problem durch körpereigenen Knochen des Patienten? Welche Vor- und Nachteile leiten sich daraus für den Patienten ab? Kann ich die Maßnahmen einzeitig durchführen oder verlangt die Patientensituation ein zweizeitiges Verfahren?

 

Auch die Möglichkeiten der Regeneration und des Weichgewebsmanagement stellen wir Ihnen vor und stellen Ihnen Lösungen für die wirksame Bekämpfung von Parodontalerkrankungen und Periimplantitis vor.

WO /

Carola Daimler Cars
CaBo GmbH
In den Entenäckern 14 b+c
70599 Stuttgart-Plieningen

WANN /

06. Juni 2018 

16:30 - 20:00 Uhr

Programm

16:30 Uhr

 

Opening, Empfang, Registrierung, Begrüßung

17:15 Uhr

 

Impulsvortrag: Augmentationen – noch immer State-of-the-Art?

Augmentationen gelten das Mittel der Wahl bei ungünstigen Knochenverhältnissen ein Langzeitstabiles Implantatlager
zu schaffen. Unter der Vielzahl der Verfahren werden aber nicht immer optimale Ergebnisse erreicht.
Die bewährten Verfahren sind je nach Indikation auszuwählen, damit eine risikolose Therapie erfolgen kann.

18:00 Uhr

 

Pause

18:30 Uhr

 

Impulsvortrag: Das Implantat wird kürzer – neue Chancen oder Risiken?
Da unsere Patienten immer häufiger Operationen scheuen oder durch Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko zeigen,
haben sich die Indikationsempfehlungen für kurze Implantate neu definiert. Dies erfordert aber ein spezifisches
Vorgehen in der Planung, Chirurgie und prothetischen Versorgung. Auch hier können Komplikationen auftreten, die
aber bei entsprechender Kenntnis des Vorgehen vermieden werden können und im Vergleich zu den chirurgischen
Belastungen vom Patienten leicht toleriert werden.

19:30 Uhr

 

Diskussion, Fragen

20:00 Uhr

 

Ende

Kursgebühr: 79,00 €

Dauer: 16:30 - 20:00 Uhr

Begrenzte Teilnehmeranzahl 

PD Dr. Jörg Neugebauer

1984-1989 Studium der Zahnheilkunde Universität Heidelberg,
2001-2004 Weiterbildung Fachzahnarzt für Oralchirurgie, dann Oberarzt an der Interdisziplinäre Poliklinik für Orale Chirurgie und Implantologie der Universität zu Köln, Direktor Prof. Dr. Dr. J.E. Zöller,
2009 Habilitation Priv. – Doz.
seit 2010 Praxis für Zahnheilkunde Dres Bayer, Kistler, Elbertzhagen, Neugebauer und Kollegen, Landsberg am Lech 

weitere Lehr- und Forschungstätigkeit Universität Köln


Mitglied des Board of Directors, Academy of Osseointegration, USA

Eventlocation

Carola Daimler Cars

Abgesagt!!

 

Jetzt Anmelden und Platz sichern!

Kontakt

bredent medical GmbH & Co. KG

Weißenhornerstr. 2

89250 Senden

T: (+49) 0 73 09 / 8 72-6 00

 F: (+49) 0 73 09 / 8 72-6 35 

www.bredent-medical.com 

@: info-medical@bredent.com

Kontakt Veranstaltung und Anmeldung

T: (+49) 0 73 09 / 8 72-6 07

@: Kurswesen-Medical@bredent.com

  • White Facebook Icon
  • YouTube - White Circle
  • White Instagram Icon

© 2018 - bredent medical GmbH & Co.   Impressum   Datenschutz     AGB